IN ISRAEL INVESTIEREN.
ANLAGEN IN ISRAEL BONDS.

Risikofaktoren

Israel Bonds sind möglicherweise nicht für jeden Anleger geeignet. Die Development Company for Israel (International) Ltd. bietet keine Investitionsberatung und ist nicht verpflichtet, einzuschätzen, ob Israel Bonds eine für Sie passende oder geeignete Investition darstellen. Daher sind Sie nicht durch die Vorschriften der Finanzaufsichtsbehörde zur Beurteilung der Eignung geschützt. Aus diesem Grund sollten Anlagewillige sich im Hinblick auf den Kauf von Israel Bonds von unabhängiger Seite beraten lassen. Nachstehend fassen wir zusammen, welche Hauptrisiken bei der Kaufentscheidung für Israel Bonds beachtet werden sollten. Für die Ausgabe von Israel Bonds gelten die in der jeweiligen Angebotsdokumentation erwähnten Bedingungen. Bevor Sie in Israel Bonds investieren, sollten Sie die zugehörige Angebotsdokumentation lesen, das Sie auf Wunsch von der Development Company for Israel (International) Ltd. erhalten und das alternativ heruntergeladen werden kann.

Langfristige Investition

Israel Bonds sind als langfristige Investition vorgesehen. Zum Zeichnungspreis erklärt sich der Staat Israel einverstanden, Ihnen für die Dauer der Zeichnungsperiode der Israel Bonds den im jeweiligen Zinsdokument festgelegten Zins zu zahlen und den Zeichnungspreis nach Maßgabe des entsprechenden Angebotsdokumentation zurückzuerstatten.

Die Bonds sind nicht gelistet. Sie sind nur begrenzt übertragbar und es existiert kein sekundärer Handelsmarkt für die Bonds.

Die Bonds sind nicht gelistet und werden nicht an Börsen, auf Märkten oder an anderen Handelsplattformen gehandelt. Überdies können Bonds nur unter eingeschränkten Voraussetzungen übertragen oder überschrieben werden. Infolgedessen kann sich für die Bonds kein sekundärer Markt entwickeln. Dies bedeutet, dass die Anleger ihre Bonds möglicherweise nicht verkaufen oder übertragen können und diese bis zu ihrer Fälligkeit behalten müssen. Daher sollten Anleger bei der Gestaltung ihrer Investitionsstrategie davon ausgehen, dass sie die Bonds bis zu deren Fälligkeit behalten, und sicherstellen, dass die Laufzeit der Bonds ihren zukünftigen Liquiditätsanforderungen entspricht.

Währung

Weicht die von Ihnen für Ihre Investition verwendete Währung von der Währung ab, in der die Israel Bonds angeboten werden, oder werden die Israel Bonds in einer anderen als Ihrer Landeswährung angeboten, unterliegt die absolute Leistung Ihrer Investition dem Verhältnis zwischen den Währungen, sodass Wechskursschwankungen sich auf den Wert Ihrer Investition negativ auswirken können.

Nichterfüllung durch den Staat Israel

Es besteht ein Säumnis- oder Kreditrisiko, dass der Staat Israel nicht in der Lage sein könnte, die vertraglich vereinbarten Zinsen zu zahlen oder die Hauptsumme der Israel Bonds zurückzuzahlen, sodass Sie Ihr investiertes Geld vollständig oder teilweise verlieren könnten.

Buchmäßig verwaltete Wertpapiere

Abgesehen von außergewöhnlichen Umständen werden Israel Bonds als ‚buchmäßig verwaltete Wertpapiere’ausgegeben. Dabei werden die Ansprüche auf die Israel Bonds vom Anleihetreuhänder des Staates Israel elektronisch erfasst. Diese Ansprüche sind endgültig.

Anleger in festverzinsliche Israel Bonds, können Zinsrisiken unterliegen

Bei Investition in fest verzinsliche Bonds besteht das Risiko, dass spätere Änderungen der marktüblichen Zinssätze den Wert der fest verzinslichen Bonds schmälern.

Weitere Informationen zu den Risikofaktoren von Israel Bonds finden Sie in der entsprechenden Angebotsdokumentation, das Ihnen auf Wunsch von der Development Company for Israel (International) Ltd. zugeschickt wird und alternativ heruntergeladen werden kann.